Die sonnenverwöhnte Adria ist das Reiseziel unserer wunderschönen Kreuzfahrt. Als Adria wird das langgestreckte Seitenbecken des Mittelmeeres zwischen der Apenninhalbinsel und der Balkanhalbinsel beschrieben. Der Juni / Juli ist eine herrliche Zeit, um in diesen Breiten eine Kreuzfahrt zu unternehmen. Sonnenverwöhnt zeigt sich die Küste Italiens, während gegenüber unzählige Inseln und Inselchen die Küste Kroatiens, Dalmatiens und Montenegros bestimmen. Auf der Reise stehen interessante Häfen auf unserem Reiseprogramm. Alle Interessen kommen dabei auf ihre Kosten. Diejenigen welche gerne das warme Meer bevorzugen, als auch diejenigen die sich gerne Sehenswürdigkeiten anschauen möchten. Abgerundet wird die Kreuzfahrt noch mit einem Besuch der größten Insel im Mittelmeer, mit Sizilien. Nach 8 unvergesslichen Tagen an Bord der Mein Schiff 5 verlängern wir die Tour mit einem Badeaufenthalt im wunderschönen LABRANDA Hotel an der Küste Maltas. Begleiten Sie uns auf interessanten Spuren, entspannen Sie am warmen Mittelmeer und erleben Sie die Vorzüge unseres Traumschiffes.

Gesamtes Angebot

1.Tag: Anreise zum Hafen von Triest: Wir holen Sie an der Haustüre ab und fahren mit dem Bus zum Flughafen. Mit Lufthansa fliegen wir nach Triest, wo die Mein Schiff 5 schon im Hafen auf uns wartet. Wir können dann auch gleich an Bord gehen und unser Schiff kennenlernen. Wir werden uns sicher schnell eingewöhnen und in einem der Restaurants gut speisen. Gegen 22:00 Uhr heißt es „Leinen los“ zur Kreuzfahrt von Triest, entlang der Adria bis nach Malta.

2.Tag: Erholung auf See: Es ist schön, dass wir gleich einen Seetag genießen können. So lernen wir das Schiff kennen und erleben seine Annehmlichkeiten. Erkunden Sie die Vorzüge unseres “Luxushotels”, wo wirklich keine Wünsche offen bleiben. Durch den „Premium Alles inklusive Preis“ können Sie die verschiedenen Restaurants ausprobieren und an jeder beliebigen Bar einen Drink nehmen. Stimmen Sie sich auf Ihren Urlaub ein, ihre Reiseleitung wird Sie am Morgen zu einem Willkommenstreff einladen.

3.Tag: Kroatien – wir liegen im Hafen von Dubrovnik: Dubrovnik liegt auf einer Halbinsel und wird durch imposante Stadtmauern vor allen Angriffen geschützt. Innerhalb der Mauern gibt es eine wunderschöne Altstadt, welche 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurde. Früher war Dubrovnik eine unabhängige Stadtrepublik und trieb freien Handel im Mittelmeer. Der Name der Stadt wird vom slawischen Wort „dubrava“ abgeleitet, was soviel wie Eichenhain bedeutet. Es ist überliefert, das es schon im 3. Jahrhundert v. Chr. hier menschliche Siedlungen gegeben hat. Viele Eroberer kamen her und mussten wieder gehen, was blieb, ist der Stolz der Bewohner auf ihre Stadt und auf den freiheitlichen Gedanken. Natürlich gibt es hier mehr zu sehen, als nur die Stadt. Eine Tour ins Hinterland ist ebenso wunderschön, wie ein Badeaufenthalt an einem der vielen kleinen Strände. Ich bin mir sicher, hier wird ihnen die Zeit sicher nicht lang werden.

4.Tag: Montenegro – zu Besuch in Kotor: Die Fahrt war nicht sehr weit und wir liegen im Hafen von Kotor. Diese alte Handelsstadt liegt wunderschön eingebettet zwischen den Gebirgszügen Orjen und Lovcen. Sie ist Sitz des Bistums und dadurch Zentrum der serbisch orthodoxen Christen. Im 1. Weltkrieg lagerte hier die U Bootflotte der K. u.K. Monarchie. Besonders wegen der Untätigkeit kam es am 03.02.1918 zu einem Matrosenaufstand. Dieser wurde niedergeschlagen und die Rädelsführer hingerichtet. Der Stoff wird im Drama „Die Matrosen von Cattaro“ von Friedrich Wolf aufgearbeitet. Heute lädt uns die herrliche Altstadt zum Bummeln und erkunden ein. Wer möchte, kann aber auch die wunderschöne Bergwelt dieser, einem Norwegischen Fjord ähnelnden Landschaft, genießen. Die Zufahrt nach Kotor ist für unser Schiff nicht sehr großräumig, deshalb ist die morgendliche Einfahrt oder die abendliche Ausfahrt ein interessantes Unterfangen.

5.Tag: Wir ankern in Bari – Hauptstadt Apuliens: Bari begrüßt uns mit einem der größten Fährhäfen an der Adria. Über 2 Millionen Gäste fahren hier pro Jahr ab und immer mehr Kreuzfahrer kommen hinzu. Wir liegen nicht weit der Basilika San Nicola und der lieblichen Altstadt. In der Basilika ist in einem Seitenschiff die Statue des heiligen Nikolaus aufgestellt. Aber Hoppla, der Nikolaus gehört doch nach Myra in die Türkei werden Sie sagen. Richtig ist, das der Sarkophag in Myra von italienischen Seefahrern aufgebrochen wurde und die Reliquie nach Bari gebracht wurde.Erklärt wurde der Raub mit der Sorge, das die Reliquie durch die türkischen Seldschuken gefährdet wäre. So kam also der heilige Nikolaus nach Apulien und wird alljährlich zur Schiffsprozession in Bari mitgeführt. Bari hat aber noch viel mehr zu bieten. Ein wunderschöner Stadtstrand lockt zum Baden. Man kann vom Schiff zu Fuß dahin gehen. Oder man sucht sich eines der vielen Ziele im Hinterland aus, man muss sich nur eben entscheiden, was man erleben möchte.

6.Tag: Erholung auf See: Nun haben wir so viel Geschichte, Kultur und Natur erlebt, toll sich an Deck etwas zu entspannen. Die Mein Schiff 5 hat solch eine Vielzahl von Möglichkeiten, da muss man auch sehen, das es nicht zu anstrengend wird. Auf den Schiffen ist bei der Planung der Aktivitäten manchmal weniger wirklich besser.

7.Tag: Sizilien, Catania Geschichte und der Ätna: In Catania, am südlichen Fuße des Ätnas, sind wir heute angekommen. Leider reicht ein Tag nicht aus, um die größte Insel des Mittelmeeres umfassend erkunden zu können. Also heißt es wieder überlegen, wie man diese Tag verbringen möchte. Natürlich ist Catania ein Touristenmagnet, lange Strände laden zum Sonnen und Baden ein. Hier herrschte Dionysios von Syrakus und versklavte die gesamte Stadt. Die punischen Kriege hatten ihre Auswirkungen und Goten und Byzantiner hinterließen ihre Merkmale. Sogar Kaiser Friedrich II zerstörte Catania und erbaute dort das Castello Ursino. Und natürlich steht einer der aktivsten Vulkane Europas auf dem Programm, vielleicht können wir sogar etwas von seiner Aktivität erleben. Ganz sicher ist auf jeden Fall, hier kann man viel von der bewegten Geschichte des Mittelmeeres und seiner Herrscher erfahren.

8. – 10.Tag: Valletta – Malta: Am Morgen laufen wir in den Hafen von Valletta auf Malta ein. Die anderen Gäste müssen nun nach hause, doch wir wollen Malta noch etwas kennen lernen. Dazu fahren wir in den Norden der Insel, gegenüber von Gozo. Hier liegt unser sehr schönes Hotel LABRANDA Riviera Resort. Direkt am Meer wollen wir entspannen und im warmen Wasser baden. Der Strand ist nicht sandig, doch über einen Steg kann man sehr schön in die klaren Fluten gelangen. Das 4 Sterne Resort bietet alles, was zu einem hochwertigen Urlaub gehört. Sie können im Wellnesszentrum entspannen oder Wassersportaktivitäten unternehmen. Es ist nicht weit in die Stadt Valletta, so dass man diese unter UNESCO Schutz stehende Metropole selbst erkunden kann. Natürlich werden auch Ausflüge über die Insel angeboten, wer also noch nicht genug gesehen hat, hier sind Sie richtig.

11.Tag: Valletta – Heimreise ins Erzgebirge: 8 Kreuzfahrttage sind nun vergangen und was wir nicht alles erlebt haben. Wir konnten uns an der sehr guten Küche unseres schwimmenden Hotel erfreuen, haben viel von Geschichte, Religion und Natur erlebt. Dann konnten wir die Vorzüge unseres schönen Anschlusshotels erleben. Mit etwas Wehmut verlassen wir Malta um den Rückflug anzutreten. Nun noch die Rückfahrt mit dem Bus und wir erreichen am Abend wieder das Erzgebirge.

Das haben wir für Sie Inklusive:

  • Haustürabholung
  • alle Transfer zu den Flughäfen
  • Transfers zum Schiff, zum Hotel 
  • Kreuzfahrt mit MeinSchiff 5 in der Kabinenkategorie Innen INCW
  • alle Ein- und Ausschiffungsgebühren sowie Gepäckservice im Hafen
  • Alles Inklusive an Bord lt. Schiffsbeschreibung
  • 3 Nächste im LABRANDA  Riviera Resort im Doppelzimmer und ” all inclusve” lt. Hotelbeschreibung
  • Reiseleitung ab/bis Aue
  • Kennenlernabend
  • Erinnerungsfotobuch
  • umfassendes Informationsmaterial

 

Reisetermin: 28.06. – 08.07.2020

Frühbucherpreis bis 31.07.2019   1.999,00 EURO

Preis ab 01.08.2019                              2.099,00 EURO

Einzelkabinen und Preise für weitere Kabinenkategorien erfragen Sie bitte in Ihrem Profi-Touristik Reisebüro