Auf einer atemberaubenden Kreuzfahrt mit der AIDAbella lernen wir unvergessliche Metropolen kennen. Wir starten in Shanghai, der  inzigen Stadt der Welt mit einem „Stadtentwicklungsmuseum“. Wir besuchen die südlichste japanische Insel Ishigaki, welche in subtropischer Lage viele japanische Tempel und Heiligtümer birgt. Nächster Halt sind die Häfen Keelung und Kaohsiung auf Taiwan. Hier gibt es die Möglichkeit, eine hochentwickelte Metropole zu erkunden oder die Spuren der legendären Kuomintang und Chiang Kai Shek zu suchen. Weiter geht es nach Hongkong dieser unvergesslichen Stadt. Hier haben wir 2 Tage Zeit, nicht nur die Ngong Ping Seilbahn kennen zu lernen. Vietnam steht nun auf dem Plan mit der ehemaligen Kaiserstadt Hue und dem Militärpunkt Da Nang. Ein Besuch in der Stadt des guten Onkel Ho im ehemaligen Saigon darf aber auf keinen Fall fehlen. Enden wird diese einzigartige Reise dann mit zwei Besichtigungstagen im Stadtstaat Singapur, wo nicht nur der Merlion auf Sie wartet. Ein abschließender Singapur Sling und eine unvergessliche Reise geht zu Ende.

Gesamtes Angebot

1.Tag: Wir starten in Richtung China: Natürlich holen wir Sie zu hause ab und fahren entspannt zu unseren Flughafen. Der Flug startet am frühen Abend, so dass wir ohne Stress und Hektik unsere Reise beginnen können. Wir besteigen unseren Ferienflieger und landen am darauffolgenden Tag gegen Mittag in Shanghai.

2.Tag:Wir gehen an Bord der AIDAbella: Unser Schiff, die AIDAbella liegt schon im Hafen von Shanghai, so dass wir gleich an Bord gehen können. Wir bleiben auch an diesem Tag über Nacht im Hafen von Shanghai liegen, so dass Sie alles ganz geruhsam angehen können. Für diejenigen, die nach der Anreise nicht zu müde sind, ist am Abend sicher noch einiges in Shanghai zu erleben. Für die Meisten wird aber ein schönes Abendessen und vielleicht etwas Erholung an Deck ausreichen, um für den ersten Besichtigungstag am Morgen fit zu sein.

3.Tag: Shanghai – Wir erleben diese unbeschreibliche Metropole: Nach einer geruhsamen Nacht und einem guten Frühstück sind wir eingestimmt auf die kommende Kreuzfahrt. Sich jetzt schon auf eine bestimmte Sehenswürdigkeit in Shanghai festzulegen ist nicht sehr klug. Diese Stadt entwickelt sich in einem rasanten Tempo, dass man lieber  abwarten sollte, was 2021 die Höhepunkte sind. Natürlich werden wir ihnen Vorschläge unterbreiten, wie Sie diesen Ausflugstag so interessant wie möglich gestalten. Wir möchten Sie allerdings an dieser Stelle vor allzu eigenständigen Unternehmungen auf dieser Reise warnen. Nicht das wir glauben, dass Sie sich leichtfertig verhalten, aber hier ist es manchmal nicht so einfach, mit Sprache, Entfernung und vielem mehr. Ganz wichtig, achten Sie immer auf Ihre AIDA Bordkarte. Diese Karte kann im Notfall der einzige wirklich hilfreiche Nachweis sein, um Sie wieder in den Hafen zu bringen. Heute ist dies gegen 17:00 Uhr, denn wir haben noch die Rettungsübung zu absolvieren und gegen 18:00 Uhr legen wir zu unserer Kreuzfahrt in Südostasien ab.

4.Tag: Erholung auf See: Es ist sehr angenehm, wenn die Schiffsreise mit einem Seetag beginnt. So hat man die Gelegenheit sich an Zeitzone und Klima anzupassen, man kann das Schiff kennen lernen und sich gut auf die bevorstehenden Erlebnisse vorbereiten. Ihre Reiseleitung wird diesen Tag nutzen und Sie auf einen Willkommens-Sekt einladen.

5.Tag: Ishigaki – größte Insel der Yaeyama Islands im Ostchinesischen Meer: Wir liegen im kleinen Hafen von Ishigaki City und sind wirklich in Japan. Diese südlichste Insel wartet mit vielen Möglichkeiten auf uns. In der City kann man eine der letzten Samurai Villen besuchen. Ganz in der Nähe gibt es einen sehr sehenswerten buddhistischen Tempel und auch einen Shinto Schrein aus dem Jahr 1787. Vom Kannon-do Tempel hat man eine herrliche Aussicht, muss dafür aber auch einige Stufen hoch laufen. Wer lieber das herrliche Meer genießen möchte, hier gibt es einige wunderschöne Strände mit Puderzuckersand und türkisfarbenem Wasser. Vielleicht sollte man einen Kompromiss eingehen, weil die Insel nicht sehr groß ist, sowohl Natur und Geschichte am Vormittag kennen zu lernen und am Nachmittag die Freuden des Badens zu erleben. Wir legen erst gegen 18:00 Uhr von hier wieder ab.

6.Tag: Keelung auf Taiwan: Heute liegen wir bis 17:00 Uhr im Hafen von Keelung im Norden von Taiwan. Hier machen viele Kreuzfahrtschiffe fest, denn es ist der ideale Ausgangspunkt um die Supercity Taipeh zu besichtigen. Allerdings ist das Spektrum so gewaltig, dass man unbedingt einen geführten Ausflug buchen sollte. Ein Höhepunkt ist dabei sicher die Auffahrt im Wolkenkratzer 101, welcher bis 2007 das höchste Gebäude der Welt war. Natürlich wird Chiang Kai Shek eine Rolle spielen. Er verlor den Bürgerkrieg gegen Mao Zedong und musste sich mit seinen Kuomintang nach Taiwan zurückziehen. Hier gründete er die Republik China, der Gegenpol zur Volksrepublik China des Mao Zedong. Im zentralen Palastmuseum werden heute noch viele Schätze aus der Verbotenen Stadt in Peking aufbewahrt. Es gibt religiöse Viertel wie Dalongdong mit dem Konfuziustempel oder die historische Minquan Street, welche einen Hauch des alten China verbreitet.

7.Tag: Zweiter Hafen von Taiwan – Kaohsiung: Wir sind heute in der zweitgrößten Stadt Taiwans, in Kaohsiung zu Gast. Hier trifft sich vor allem die Moderne mit dem alten China. Allerdings sind die Sehenswürdigkeiten etwas auseinander gelegen, so dass man sich konzentrieren sollte. Wunderschön ist das buddhistische Kloster Fo Guang Shan mit seiner 40 Meter hohen Buddha Statue. Der Lotus See mit der Tiger- und Drachenpagode ist genauso sehenswert wie der Yuan Heng Tempel am Fuße des Shoushan, auf welchen sich ein Spaziergang wegen der Aussicht lohnt. Heute liegen wir bis 20:00 Uhr im Hafen, so dass wir etwas mehr Zeit haben, diese in alter chinesischer Tradition erhaltene Stadt zu erleben.

8.Tag: Seetag nach Hongkong: Eigentlich haben wir heute einen Seetag, den wir sicher gut gebrauchen können. Doch wir legen gegen 20:00 Uhr schon in der nächsten Superstadt an, wir sind in Hongkong. Da sollte nach dem Abendessen auf jeden Fall noch eine Aktivität auf Ihrem Plan stehen. Schon das Einlaufen in den Hafen von Hongkong ist ein Erlebnis und die Erbauer haben viel vom alten Flughafen für das neue Kreuzfahrtterminal genutzt. Ein Besuch des traditionellen Nachtmarkt oder die Auffahrt zum Victoria Peak mit einem unbeschreiblichen Blick auf die nächtliche Skyline ist mit Worten nicht zu beschreiben.

9.Tag: Hongkong Weltstadt zum Anfassen: Am zweiten Tag in Hongkong haben Sie bis 18:00 Uhr Zeit, diese unvergessliche Stadt zu erkunden. Hier Empfehlungen auszusprechen ist sehr schwierig, weil es einfach so viel zu sehen gibt. Aus unserer Erfahrung ist ein Ausflug auf die vorgelagerte Insel Lantau sehr zu empfehlen. Eine der beeindruckendsten Buddhastatuen dieser Erde gibt es zu sehen, Geschäfte und Händler wie im tiefsten China, aber auch Tempel mit Räucherspiralen für das Glück oder die Gesundheit u.v.m. Wer das Lied nicht glaubt, es sind 9 Millionen Fahrräder in Peking, der sollte die Fährstation in Lantau genau ansehen. Aber der absolute Höhepunkt ist die Rückfahrt von Lantau nach Kowloon mit der Ngong Ping Seilbahn. Diese 25 Minuten dauernde und 5,7 Kilometer lange Seilbahnfahrt werden Sie ihr Leben nicht vergessen.

10.Tag: Erholung an Bord nach Erlebnissen der unvergesslichen Art: Dieser Seetag kommt uns nun aber wirklich gelegen. Was haben wir erleben dürfen. Es gibt nicht viel auf dieser Erde, was man mit den Metropolen von Taiwan und Hongkong vergleichen kann. Wenig ist so beeindruckend und unvergesslich, Sie können uns glauben, so etwas haben wir auch nur sehr selten erlebt. Doch wir schöpfen Kraft und Entdeckerdrang denn ein sensationelles Land liegt noch vor uns, wir entdecken noch zwei Regionen von Vietnam.

11.Tag: Hue und oder Da Nang: Wir ankern im Hafen von Da Nang und wir erkennen sofort, warum die Amerikanischen Invasoren genau hier die Erholungszentren ihrer Soldaten errichtet haben. Doch es wäre schade, hier nur das Baden im Meer im Sinn zu haben. My Son, ca. 70 Kilometer entfernt, ist eine Tempelstadt der Cham, welche auch heute noch mit Angkor in Kambodscha verglichen wird. Doch eine Tour nach Hue der alten Kaiserstadt ist ebenso empfehlenswert. Die Fahrt führt über den Wolkenpass, die wichtigste Nord Süd Verbindung und im Krieg die umkämpfteste Stelle ganz Vietnams. Hue ist dann wieder eine religiös bestimmte Stadt, welche mit Bangkok oder ähnlichen Städten Asiens verglichen werden kann. Die Höhepunkte dieser Stadt aufzuzählen ist in diesem Rahmen nicht möglich, aber eines ist mir aus eigener Erinnerung absolut erhalten geblieben, der Schlangenschnaps, den müssen Sie probieren.

12.Tag: Noch einmal Seetag bis zur Stadt von Onkel Ho: Man denkt es nicht, aber die Wege sind lang in Vietnam. Das gesamte Land hat eine Nord Süd Ausdehnung von 1650 Kilometern, deshalb benötigen wir einen Tag, ehe wir im Hafen Phu My in der Nähe der Metropole Ho Chi Minh Stadt oder einfach Saigon ankern können. Genießen wir einfach das schöne Leben an Bord der AIDAbella.

13.Tag: Phu My vor den Toren von Ho Chi Minh Stadt: Rund 80 Kilometer von Saigon entfernt ist der Tiefseehafen Phu My. Hier ist vor allem ein Zentrum für die Frachtschiffe, doch auch Kreuzfahrer nutzen den Hafen für Exkursionen nach Saigon oder für das Mekong Delta. Natürlich ist Saigon immer einen Ausflug wert. Die Geschichte von Onkel Ho ist hier an vielen Stellen noch lebendig. Auch die Post oder die Kirche Notre Dame sind sehenswert und natürlich werden auch ein paar Mopeds auf den Straßen anzutreffen sein. Es gibt aber noch weitere wirklich lohnende Ziele, wie die Tunnel von Cu Chi. Über 250 Kilometer betrug das Tunnelsystem, welches von den Vietcong angelegt wurden. Eine Stadt unter der Erde, von wo immer wieder die Kämpfe gegen die amerikanischen Aggressoren geführt wurden. Auch das Mekong Delta, die Kornkammer Vietnams, ist sehenswert. Am besten geht das Kennenlernen natürlich mit einem Boot auf den unzähligen Seitenarmen und schwimmenden Inseln im großen Strom. Also, schon jetzt viel Spaß bei der Erkundung der wichtigsten Region Südvietnams.

14.Tag: Abschluss Seetag auf dem Weg nach Singapur: Ganz langsam heißt es Abschied nehmen. Ein entspannter Tag erwartet uns, ehe wir unseren letzten Höhepunkt dieser Kreuzfahrt erreichen. An Deck wird es abends sicher lustig, wenn bekannt gegeben wird, was wir so alles gegessen und getrunken haben. Also geben wir uns Mühe, das hier große Zahlen genannt werden können.

15.Tag: Einlaufen in den Hafen von Singapur: Gegen Mittag erreichen wir dann unseren letzten Hafen und die letzte Stadt unserer Tour, wir sind in Singapur. Welch eine Metropole, welch eine Stadt. Da wir nur den Nachmittag und den Abend an diesem Tag zur Verfügung haben, sollten Sie auf jeden Fall etwas unternehmen. Wahrscheinlich liegen wir neben der Seilbahn nach Sentosa, das wäre ein tolles Erlebnis für den Nachmittag. Abends kann man die Lichtshow der künstlichen Bäume bewundern oder ein nächtlicher Flug mit dem Singapur Flyer ist sicher unvergesslich. Ich werde auf jeden Fall versuchen, einen Exklusiven Ausflug für uns zu organisieren, da unser Schiff ja nicht ablegt und wir so keine Schwierigkeiten bei Verspätungen bekommen können. Diesen Ausflug kann ich dann zu unserem Kennenlernabend vorstellen und Sie können sich entscheiden, ob Sie daran teilnehmen möchten.

16.Tag: Singapur, wir wollen heute noch mehr sehen: Heute müssen wir die AIDAbella verlassen, denn es ist eigentlich unser Abreisetag. Doch diesen wollen wir bis zur Neige auskosten. Ich habe für uns einen Ganztagsausflug mit Mittagessen gebucht. Was wir uns alles ansehen werden, erfahren Sie ebenfalls zu unserem Kennenlernabend, aber Sie können sicher sein, es wird ein sehr schöner Tag. Nach diesem Ausflug werden wir direkt zum Internationalen Flughafen von Singapur gebracht, denn hier wartet schon unser Flieger zurück nach Deutschland. Am späten Abend starten wir dann zu unserem Rückflug.

17.Tag: Heimflug und Rückfahrt ins Erzgebirge: Nach unvergesslichen Tagen in Südostasien landen wir in Deutschland, wo uns der Bus zurück ins Erzgebirge bringt.

Das haben wir für Sie Inklusive:

  • Haustürabholung
  • Transfer zum Flugahfen
  • Flüge ab/bis Deutschland
  • Kreuzfahrt mit der AIDAbella inf Kabinenkategorie Innen IB
  • Alle Ein- und Ausschiffungsgebühren und Gepäckservice Flughafen – Schiff – Flughafen
  •  Alle Mahlzeiten an Bord
  • Getränke zu den Mahlzeiten inklusive
  • Deutsche Bordreiseleitung
  • Ausflugsvorbuchung Ihrer Wahl (Kosten nicht inklusive)
  • 1 Ganztagesausflug am 16. Reisetag mit Mittagessen in Singapur
  • Reiseleitung ab/bis Aue
  • umfangreiches Informationsmaterial
  • Kennenlernabend
  • Erinnerungsfotobuch

 

Reisetermin:  14.03. – 30.03.2021            Frühbucherpreis bis 30.04.2020: 2.799,00 EURO

Preis ab 01.05.2020                                                                                                                               2.899,00 EURO

Einzelkabinen und Preise für weitere Kabinenkategorien erfragen Sie bitte in Ihrem Profi-Touristik Reisebüro

Die Preise sind auf den momentanen Stand der Buchbarkeit der Einzelbausteine kalkuliert. Unvorhersehbare Preis oder
Leistungsänderungen müssen vorbehalten bleiben und auf den Preis umgelegt werden. Ebenso sind zumutbare
Änderungen des Reiseablaufes und der Reisebausteine zu akzeptieren und kein Stornierungsgrund.
Alle eventuell anfallenden Einreise- oder Visakosten sind nicht im Reisepreis inkludiert!